Leben an einer Surfschule

Ok ich kann jetzt nur von der einen Berichten.
Surf und Kite Club Fischland Darß
Ich bin nun die 2.Saison hier und Manu die 3.
Damals bin ich mit meinem vollgepackten T4 Bus auf den Platz gerollt und wollte nur noch los und unterwegs sein.
Aber wie soll das gehen ohne Kohle?
Ich wurde für die Saison angestellt und blieb bis Anfang Oktober.
Es war ein toller Sommer, arbeiten in einem so großen Team, miteinander und füreinander.
Und auch bei größeren Stressphasen, die bei einer Saisonarbeit nicht ausbleiben dürfen, blieb die Laune und der Spaß.
Woran liegt das?
Alle wollen einen guten Sommer haben und die Grund Mentalität stimmt überein.
Wir wollen Sonnenschein, Geld verdienen und Surfen und wenn Flaute ist sitzt man abends gemeinsam bei einem Bierchen zusammen.
Am allermeisten beeinflusst mich das viele draußen sein.
Die frische Luft, die Weite, die Sonne aber auch der Wind.
Es zerstreut, beruhigt aber vitalisiert auch.
Nach einem halben Jahr Reisen bin ich dann wieder an der Surfschule KiteClub gelandet.
Ich bin ab jetzt unbefristet und Festangestellt, dass bedeutet das ich einen Teil meines Gehaltes im Sommer bekomme und den anderen Teil im Winter.
Besonders für die Krankenversicherung macht das Sinn, aber auch so ist das Reisen einfacher.
Ich arbeite an der LalaBar, dass ist unsere SurferBar und ich würde jetzt einfach mal behauptet das Herzstück der Schule.
Denn da kommt man zusammen, lernt sich kennen und feiert abgefahrene Partys oder stärkt sich einfach für den anstehenden Tag.
Klar ohne die Schule geht nichts aber ohne LalaBar wäre es nur halb so schön hier.
Wir wohnen alle zusammen auf einem Womo Stellplatz.
Alle damit sind auch die Chefs gemeint, die sogar schon seit Jahrzehnten keine feste Wohnung mehr haben.
Die meisten Mitarbeiter kriegen einen Platz in einem Wohnwagen gestellt, wer einen eigenen Bus oder ähnliches hat wohnt da drin und ist so oder so ein Glückspilz.
Das Meer liegt direkt an unserer Schule und wenn die Wellen laut genug rauschen, kann ich sie abends zum Einschlafen hören.
Also mein Tipp an Dich, pack deine Sachen und verbringe einen oder viele Sommer hier!
Für Bewerbungen sind wir immer offen und jeder ist als Gast oder Schüler Willkommen.
Kiten lernen und Arbeiten an der Ostsee

Surf & Kite Club Fischland Darss Surf & Kite Club Fischland Darss Surf & Kite Club Fischland Darss Surf & Kite Club Fischland Darss Surf & Kite Club Fischland Darss Surf & Kite Club Fischland Darss Surf & Kite Club Fischland Darss

2 comments on “Leben an einer Surfschule

  1. Love it, Jenni. Könnt gleich los. Reicht mir so gerade. Bis wann habt ihr auf? Wie lang geht eure Saison? Und wann fängt sie an?
    Werd euch definitiv besuchen kommen!
    Schreibst mir deine Adresse noch? 🙂
    Anja

    1. Liebe Anja,
      wir sind bis Ende September hier!
      Du findest uns an der Surf & Kiteschule Fischland Darss in Zingst!
      Gruss Gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.