Spotguide Fischland Darß -Zingst

Spotguide Fischland Darß-Zingst

die Halbinsel Fischland Darß-Zingst ist ca. 45km lang und trennt die Darß-Zingster Boddenkette von der Ostsee.
Sie liegt zwischen Rostock und Stralsund und große Teile der Halbinsel gehören zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.
Weite weiße Sandstrände und wilde Wälder charakterisieren diese schöne Halbinsel.

Zingst
WINDSURFEN*KITEN*STANDUP
Mein Homespot
Die besten Bedingungen hat man bei Wind W- NW bzw. O- NO, kommt der Wind direkt aus Nord ist er direkt auflandig und alle südlichen Richtungen sind ablandig.
Die ersten 50m hat man hier anfängerfreundliches Stehrevier.
Bei Glück läuft auch eine schöne kleine Welle ein.
Beachten muss man die Buhnen.
Der Spot bietet einen schönen Sandstrand
Parken kann man direkt am Strandübergang bei der Surfschule und meiner LalaBar
Surf & Kite Club Fischland Darss

Prerow
WINDSURFEN*KITEN*STANDUP
O Wind ist hier in Prerow perfekt.
Es gibt einen breiten Sandstrand und ein großes Stehrevier.
Über die vorgelagerte Sandbank können schöne bis zu 2m hohe Wellen brechen.

Born
WINDSURFEN*KITEN*STANDUP
ist ein Boddenspot und hat ein riesiges Stehrevier, perfekt für Anfänger und Freestyler.
Beste Windrichtung ist SW.
Born ist der einzige Spot auf dem Fischland der bei Südwind funktioniert.
Zu beachten ist der steinige Einstieg.
Direkt am Spot gibt es eine schöne Parkwiese.

Saal
WINDSURFEN*KITEN*STANDUP
der Spot funktioniert bei SW oder N und hat ein großes Stehrevier, was perfekt für Anfänger und Freestyler ist.
Zu Beachten ist, dass der Spot gerade an den Wochenenden sehr überfüllt ist.
Es gibt eine schöne Parkwiese direkt am Wasser.

Ahrenshoop
WINDSURFEN*KITEN*STANDUP
Kurz vor dem Ortseingang kann man direkt hinter den Dünen parken und findet einen schönen Spot mit feinem Sandstrand
Auf Grund der vorgelagerten Sandbänke kann es dort eine schöne Welle und auch hohe Welle geben, die nicht unbedingt anfängerfreundlich ist.
Bei SW-N gibt es die besten Bedingungen.
Achtung Buhnen!

Ahrenshoop Wellenbrecher
WINDSURFEN*KITEN*STANDUP*WELLENREITEN
Am anderen Ende des Ortes gibt es einen weiteren Spot. Da das Parken direkt am Spot verboten ist, am besten beim Supermarkt parken und ca. 5min. Fußweg durch die Wohnsiedlung in Kauf nehmen. Bei auflandigen Winden (SW-N) läuft auch hier eine schöne welle rein und der Spot eignet sich sehr gut zum Wellenreiten. Durch die Abdeckung des großen Wellenbrechers erspart man sich langes, anstrengendes Raus paddeln, da man fast bis in die Welle laufen kann.
Achtung nur in Lee vom Wellenbrecher surfen.

Wustrow
WINDSURFEN*KITEN*STANDUP
ist ein schöner Wavespot.
SW oder NW-N sind die besten Windbedingungen, wobei die besten Wellen bei SW kommen.
Achtung vor dem starken Shorebreak und den engen Buhnen.
Daher sollte man es vermeiden bei auflandigen Wind raus zu gehen.
Parken kann man direkt am Ortseingang.

Dierhagen Bodden
WINDSURFEN*
Boddenseite Windsurfspot, für Kiter Verboten.
Flachwasser und relativ ruhig.
W-NO sind gute Bedingungen.

Dierhagen Ostsee
WINDSURFEN*KITEN*STANDUP
Auf der Ostseeseite ist auch das Kiten erlaubt und die besten Bedingungen findet man bei W-NO.

Neuhaus
WINDSURFEN*KITEN*STANDUP*WELLENREITEN
bietet einen Wellenspot.
SW ist genau sideshore, es gibt keine Buhnen und eine großen Strand.
Die Wellen können hier bis zu 3m hoch werden und brechen auf einer vorgelagerten Sandbank.


map-generator.net